Logo

Wohn-Campus mit viel Service für Bochums Studenten

Bochum, 4. Juni 2019 - Bald ist es so weit: Bochum, die heimliche Hauptstadt Nordrhein-Westfalens für innovative Bau- und Wohnkonzepte, erlebt an der Universitätsstraße einen spektakulären Neubau von zwei Wohntürmen mit zehn und zwölf Stockwerken. Beide Gebäude sind über einen großzügigen Gemeinschaftsbereich miteinander verbunden und schaffen dabei eine angenehme Campus-Atmosphäre.

Hier entstehen insgesamt rund 700 Apartments für Bochumer Studenten. Für Deutschlands fünftgrößte Hochschulstadt ist dieses Projekt eine wichtige und innovative Ergänzung der existierenden Angebote, welches dazu beiträgt, dass noch mehr Studierende in Bochum leben und am Standort gehalten werden können. Das Projekt „Community-Campus“ verspricht Wohn- und Studienmöglichkeiten nach neuestem internationalen Standard. Der Bochumer Wohn-Campus bietet einen Komplett-Service mit viel Sicherheit, Campus-Management rund um die Uhr, private Wohnerlebnisse und Gemeinschafts-Events. Beispiele für das zukunftsweisende Konzept gibt es bereits in Amsterdam („Ravel Residence Amstelhome“), in Berlin („Campus Viva“), in Bremen, Darmstadt und Frankfurt („Fizz“). Die spezielle Bochumer Antwort auf die Frage nach zeitgerechten Studentenwohnungen soll bis spätestens Ende 2020 auf einem attraktiven Grundstück am Rande der innovativen Klimaschutzsiedlung „Seven Stones“ Wirklichkeit werden.

Die Studentenapartments entstehen in Europas bislang höchsten modularen Wohngebäuden. Sie wachsen nicht in einer Randlage in den Himmel, sondern nahe dem Gesundheits-Campus und der Ruhr-Universität und sind ebenso gut angebunden an die Hochschuleinrichtungen in der Bochumer Innenstadt. So wird der Standort sicherlich auch besonders attraktiv für Studenten aus dem Ausland, die nur für eine begrenzte Zeit ein Studium in Bochum absolvieren. Das Grundstück hat die niederländische Jan Snel Group BV von der Bochumer Kappel Grundstücks- und Verwaltungsgesellschaft erworben.

In ihrem neuen Zuhause auf Zeit finden die Studenten komplett eingerichtete Apartments von jeweils 20 Quadratmetern. Dazu gehören die Küchenzeilen ebenso wie Schrankraum und komplette Bäder. Highspeed-W-Lan ist Standard und 500 hauseigene Fahrräder sind für die flotte Tour zur nahegelegenen Hochschule oder Innenstadt eingeplant. Der hauseigene Concierge nimmt selbst Paketsendungen für die Mieter entgegen, arbeitet aber zugleich auch als Community Manager am guten Zusammenleben auf dem Campus. Dort warten auf die Studenten auch ein Fitness-Studio, eine Cafeteria und mehrere Studienräume für die gemeinsame Arbeit. Damit setzt Jan Snel fort, was bereits im benachbarten Stadtteil Seven Stones zum Konzept gehört: Die Bewohner erleben einen ungekannt kompletten Rundum-Service und wohnen zugleich komfortabel und umweltgerecht. Die Vielfalt der Wohnkonzepte und Lebensentwürfe macht den Reiz des Zusammenlebens aus. Interessierte Studenten können sich bereits in Kürze im Netz unter www.community-campus.de vormerken lassen und somit ihr eigenes Apartment sichern.

Für viele Bochumer ist das technische Konzept des Modulbauunternehmens Jan Snel noch weitgehend Neuland. In den Benelux-Ländern hat sich das Unternehmen damit aber bereits zum Marktführer entwickelt, welcher zugleich Wohnen, Pflege, Büros , Schulen und Industriebauten mit Hilfe von standardisierten Baumodulen realisiert. „Hier wird zentrumnah, grün, umweltbewusst und energieeffizient gebaut. Das Projekt konzentriert sich auf Flexibilität und Wiederverwendbarkeit, wodurch dieses modulare Gebäude zur nachhaltigen und umweltbewussten Lösung wird“, sagt Olaf Bade, Manager Deutschland der Jan Snel GmbH. „Durch die Bauweise können die Gebäude jederzeit an sich ändernde Wünsche und Gegebenheiten angepasst werden. 90 Prozent aller Module und Installationen sind wiederverwendbar. So bauen wir nach deutschen Baustandards und gehen noch einen Schritt weiter. Wir freuen uns auf den Baubeginn, wenn wir zeigen können, was modularer Bau für Bochum bedeuten kann. Wir sind zudem vom Standort Bochum derart überzeugt, dass wir uns dazu entschieden haben, unsere deutsche Hauptniederlassung auf dem Seven Stones Gelände dauerhaft einzurichten."


Bijlagen

Presskontact
Wendy van Duijnhoven
+31 348 47 90 90
w.van.duijnhoven@jansnel.com

Falls Sie unsere E-Mails nicht mehr erhalten möchten, können Sie sich abmelden, indem Sie eine E-Mail an JanSnelNL@teamlewis.com senden.